Aktuelle Pressemeldungen

Triathlon Bundesliga

Donnernde Premiere von Mengens Damen

Kraichgau / Mengen – Nicht nur die Startkanone beim Kraichgau Triathlon, sondern auch ein entfernter Donnerschlag am Himmel eröffnete die Bundesligapremiere des LTS Teams aus Mengen. Die Damen aus der Fuhrmannstadt schlugen sich wacker und beendeten ihr erstes Rennen auf Rang 13.

Bereits Tage vor dem Rennen hatte Teamleiter Peter Heudorfer eine knifflige Aufgabe zu lösen: Aufgrund gesundheitlicher Probleme musste mit Leonie Kucher eine Stütze des Teams absagen. Für sie nominierte er die 16-jährige Annika Köhler nach. Innerhalb weniger Stunden hatte sich die junge Riedlingerin auf eine große Aufgabe vorzubereiten. Mit der 15-jährigen Sue Schäfer und den Routiniers Laura Sprißler sowie Victoria Bleicher stand damit die Aufstellung fest. Die Nervosität war Athletinnen und Betreuern anzumerken, denn unter den 64 Starterinnen der 16 Teams waren international hochklassige Triathletinnen am Start, zum Teil mit hohen Ambitionen für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. Darunter waren z.B. die Neuseeländerin Andrea Hewitt (Buschhütten) sowie die Deutschen Rebecca Robisch (Buschhütten) und Anne Haug (Erlangen).

Unterstützt von fast 50 Fans aus Mengen, die eigens mit einem Fanbus ins Kraichgau gereist sind, warfen sich die Starterinnen des LTS-Teams in die Fluten des Hartsees zum Start der 1. Bitburger 0,0% Triathlonbundesliga, wie sich das Format offiziell nennt. Wie zu erwarten, stieg die hervorragende Schwimmerin Laura Sprißler nach 750 m in der vorderen Hälfte des Feldes aus dem Wasser und reihte sich in die zweite Radgruppe ein. Diese große Gruppe fuhr am Ende der 20 km langen Radstrecke auf die kleine Führungsgruppe auf und kam als Riesenpulk in die Wechselzone. Die junge Sue Schäfer behauptete sich in einer dritten Radgruppe während Victoria Bleicher und Annika Köhler mit einem Platz im vierten Verfolgerfeld vorlieb nehmen musste. Die Bedingungen auf der Radstrecke waren alles andere als gut. Gleich zu beginn des Rennens einsetzender Regen machte die Kurven rutschig und die Sicht schlecht.

Beim abschließenden 5 km-Lauf setzten sich die Favoritinnen schnell ab. Andrea Hewitt ließ der Konkurrenz keine Chance und siegte souverän vor der Überraschungszweiten Rebecca Robisch, die die einzige deutsche Olympionikin Anne Haug im Schlussspurt auf Rang 3 verwies. Dem Lauftempo der Profitriathletinnen konnten unsere Damen nicht mehr folgen, bissen aber – hervorragend unterstützt von den Mengener Anhängern – auf die Zähne und kamen auf den Rängen 29 (Laura Sprißler), 39 (Sue Schäfer), 53 (Annika Köhler) und 54 (Victoria Bleicher) ins Ziel. In der Addition der drei besten Athletinnen eines Teams bedeutete dies den 13. Platz unter 16 Mannschaften. Klarer Sieger des Kraichgauer Rennens waren die Damen des Teams EJOT Buschhütten.

Teamleiter Peter Heudorfer fasste die Bundesligapremiere seiner Damen folgendermaßen zusammen: „Wir wussten, dass es hart wird, sich im diesem erlesen Feld mit den besten Triathletinnen aus der ganzen Welt zu bestehen. Als regional aufgestellte Mannschaft haben wir uns ganz achtbar aus der Affäre gezogen. Ich bin stolz auf meine Mädchen und hoffe, wir können in den nächsten Rennen den Klassenerhalt sichern“.

AKTUELLES

PRESSE

Sigmaringen / MengenSilvesterlauf in Sigmaringen

Triathletinnen laufen vorne weg

» weiterlesen