Aktuelle Pressemeldungen

Triathlon LBS Nachwuchscup

Daniel Schönenberger wird Landesmeister

Schopfheim / Mengen – Die fünfte Station des LBS-Nachwuchscups bedeutete für die jungen Triathleten gleichzeitig den Saisonhöhepunkt. Es ging nicht nur um Siege und Plätze, sondern auch um die Titel der Baden-Württembergischen Meister. Bei den Schülern B holte der junge Daniel Schönenberger den Sieg und damit die Meisterschaft nach Mengen.

Bereits vor dem eigentlichen LBS-Cup fiel der Startschuss für die  jüngsten Teilnehmer, die Schnupperer.  Helene Deppler, Lisa und Anne Eberhard sowie Tobias Frohnmüller waren für Mengens Triathleten am Start. Am Ende strahlten alle glücklich über drei Plätze auf dem Treppchen und einem tollen 9. Platz für die Neueinsteigerin Anne Eberhard.

Leona Kehle (Schülerinnen B) konnte nach längerer Krankheit in Schopfheim endlich wieder ihr Können unter Beweis stellen. Verdient freute sie sich am Ende über Rang sechs. Ihre Teamkollegin Sireh Singhateh wurde Achtzehnte. Den Meistertitel holte sich souverän Arwen Frey aus Remchingen.

Spannend wurde der Wettbewerb bei den gleichaltrigen Jungen. Hier zeigte Daniel Schönenberger erneut seinen enormen Siegeswillen. Er gewann in Schopfheim deutlich seinen dritten Triathlon und ist damit Baden-Württembergischer Meister sowie schon vorzeitig Gesamtsieger der LBS-Serie 2017. Tim Hirsch kam nach toller Laufleistung auf Rang 19. Loris Narr wurde 22. Gemeinsam holte das Trio Bronze mit der Mannschaft hinter Schwäbisch Hall und Langenau.

Schlag auf Schlag ging es weiter mit den Schülerinnen A. Larissa Erler zeigte sich wie gewohnt schwimmstark. Über die Raddistanz wurde sie allerdings von drei Kontrahentinnen eingeholt. Sie beschloss ihren Wettbewerb auf dem vierten Rang. Johanna Deppler zeigte konstant gute Leistungen in allen drei Disziplinen und erreiche Platz 12. Erste wurde Miriam Huber (Dettingen/Erms).

Beim anschließenden Wettbewerb der Schüler A, waren gleich sechs Starter des TV Mengen am Start. Vincent Mauch zeigte überall gute Leistungen und kam auf Platz 10. Auch Aaron Sigg konnte kam gut in den Wettkampf und erreichte Rang 12. Sein Teamkollege Luis Leberer schwamm sich auf den dritten Platz, musste jedoch die Konkurrenz auf der Rad- und Laufstrecke passieren lassen und finishte als Dreizehnter. Lucian Narr zeigte sein Können auf dem Rad und beim Laufen und wurde Achtzehnter. Maximilian Sigg finishte als 24, Danilo Schwarzer kam auf Platz 25. Hennig Scholl aus Schwäbisch Hall gewann das Rennen. In der Mannschaftswertung erreichte das Team Mauch/Sigg, A. /Leberer Rang zwei hinter Schwäbisch Hall und vor Murr. Narr/Sigg M./Schwarzer wurden Vierte.

In der weiblichen B-Jugend ging Franziska Zoller ins Rennen. Sie kam im Mittelfeld aus dem Wasser und konnte auf der 9 km langen Radstrecke ihre Platzierung halten. Beim Laufen im Schopfheimer Stadion musste sie noch eine Konkurrentin passieren lassen und erreichte als Gesamtzwölfte das Ziel. Den Sieg holte sich Sophia Weiler aus Bretten.

Mit drei Athleten traten die männlichen B-Jugendlichen aus Mengen in Mannschaftsstärke an und machten sich große Hoffnungen auf eine Teammedaille. Den besten Start der Drei erwischte Erik Hofmann, der als Achter aus dem Schwimmbad auftauchte. Zwei Plätze dahinter reihte sich Jonas Schelkle ein. Felix Göggel lag zu diesem Zeitpunkt auf Rang 15. Auch auf der Radstrecke verkauften sich die „Roten“ gut; Erik Hofmann peilte eine Topten-Platzierung an. Auf der 2,5 km langen Laufstrecke musste er jedoch noch zwei Konkurrenten ziehen lassen, so dass er am Ende auf Rang 11 landete. Mit einer fulminanten Laufleistung holte sich Jonas Schelkle nur knapp hinter seinem Mannschaftskollegen den 12.Platz. Die mannschaftliche Geschlossenheit vervollständigte Felix Göggel auf Rang 13. Das kompakte Einzelergebnis bedeute den zweiten Teamrang hinter Echterdingen und vor Waiblingen. Einzelsieger wurde Jan Diener (Tuttlingen).

Ebenfalls Chancen auf ein gutes Mannschaftsergebnis hatten die drei A-Jugendlichen. Doch daraus sollte nichts werden. Landeskaderathlet Leon Höchst lag hoffnungsvoll im Feld, verzählte sich jedoch auf den fünf Laufrunden in und um das Schopfheimer Stadion und lief eine Runde zu früh ins Ziel, was mit einer Disqualifikation verbunden war. Lukas Müller lag nach dem Schwimmen noch im Mittelfeld, arbeitete sich jedoch auf der 21 km langen, welligen Radstrecke Platz um Platz nach vorne. Beim Laufen stabilisierte er seine Position und durfte sich über Rang 8 freuen. Nils Finke konnte im Laufsplit die beste Leistung der drei Teildisziplinen abrufen und finishte auf Platz 19. Der Sieg ging an Arne Leiss (Pfullingen).

Bis Mitte des Radrennens lag Lara Riegger (Juniorin) noch auf Titelkurs. Sie hatte nach 750 m Schwimmen einen deutlichen Vorsprung vor ihrer Konkurrenz. Doch dann kam die Favoritin Catalina Lausen (Offenburg) in Tritt und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Aufgrund einer früheren Fußverletzung musste sich Lara Riegger beim Laufen noch etwas zügeln und verlor nochmals einen Platz, so dass sie als Dritte ins Ziel kam.

In seinem letzten Rennen in der Jugendklasse belegte Junior Christoph Fetzer ebenfalls Rang 3. Bereits nach dem Schwimmen lag Favorit Magnus Männer (Langenau) weit vor dem Feld. Im weiteren Verlauf des Rennens konnte ihm keiner mehr das Wasser reichen. Christoph Fetzer verteidigte auf der 21 km langen Radstrecke noch den zweiten Platz, musste sich aber auf den abschließenden 5 Laufkilometern dem starken Valentin Klüppel (Tuttlingen) geschlagen geben.

AKTUELLES

PRESSE

Binz - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Tschüss Bundesliga!

» weiterlesen


Karlsdorf - ALB-GOLD Triathlon-Liga

Schwörer Team TV Mengen holt die Landesmeisterschaft

» weiterlesen

 

Tübingen - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Heißer Kampf in Tübingen

» weiterlesen

 

Münster - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Rumpfteam holt Platz 

» weiterlesen