• ... unser Hallenbad!
    ... unser Hallenbad!
  • ... Aufwärmen!
    ... Aufwärmen!
  • ... Teambesprechung!
    ... Teambesprechung!

Aktuelle Pressemeldungen

Deutsche Triathlon Jugendmeisterschaften

Jule Sauer zählt zu den besten Triathletinnen Deutschlands


Verl / Mengen – Sechs Jugendliche des TV Mengen reisten am vergangenen Wochenende ins niedersächsische Verl zur Deutschen Triathlonmeisterschaft. Mit ihrem fünften Platz zählt die B-Jugendliche Jule Sauer nun zu den besten Jugendtriathleten Deutschlands.

2015_verl_Small.JPGMit etwas Verspätung zur Konkurrenz kam Jule Sauer aus dem Wasser, fuhr aber das Loch auf der 10 km Radstrecke wieder zu. Dabei kam ihr zugute, dass eine größere Gruppe gut zusammen arbeitete, so dass letztendlich rund 30 Starterinnen gemeinsam in die Wechselzone einfuhren. Allerdings war zu diesem Zeitpunkt die Brandenburgerin Marie Horn schon auf und davon und von ihrem Sieg nicht mehr abzuhalten. Dahinter tobte ein Kampf um die Plätze, an dem Jule Sauer maßgeblichen Anteil hatte. Zeitweise lag sie sogar auf dem zweiten Platz der 55-köpfigen Konkurrenz. Am Ende des 2,5 km langen Laufs musste sie noch etwas Federn lassen, belohnte jedoch ihren beherzten Einsatz mit dem fünften Platz.

Maximilian Engenhart (B-Jugend) schwamm gut und sortierte sich auf dem Fahrrad in einer Verfolgergruppe hinter dem Spitzenfeld ein. Durch den Sturz zweier Konkurrenten unmittelbar vor ihm verlor er den Anschluss an seine Gruppe und musste die restliche Strecke ohne den helfenden Windschatten absolvieren. Beim Laufen konnte er allerdings seine Stärke wieder ausspielen, holte noch einige vor ihm liegende Läufer ein und ging auf Platz 28 durch den Zielbogen im Verler Stadion. Insgesamt waren 66 Athleten am Start.

Ziel der A-Jugendlichen Annika Köhler war eine Topten-Platzierung. Entsprechend motiviert ging sie an den Start. Sie lag nach dem Schwimmen zwar nicht ganz vorne, konnte sich aber in einer großen Radgruppe an der Verfolgung der Spitzenleute beteiligen. Die 5 km lange Laufrunde sollte dann die Entscheidung bringen. Hier machten nur wenige Sekunden bereits mehrere Plätze aus. Annika Köhler kam als Zehnte und beste Baden-Württembergerin ins Ziel. Als Jahrgangsjüngere eine sehr gute Leistung.

Mit über 70 Athleten startete Christoph Fetzer (A-Jugend) im größten Feld der Veranstaltung. Bereits auf der 750m langen Schwimmstrecke ging es gleich richtig zur Sache und er kam erst in der zweiten Hälfte der Konkurrenz aus dem Wasser. Auf dem Rad hielt er die Platzierung und konnte sich im Laufen noch etwas nach vorne arbeiten. Am Ende durfte sich Christoph Fetzer über Rang 39 freuen. Der Sieger hieß Peer Sönksen aus Mecklenburg-Vorpommern.

Maximilian Reihn und Mario Lutz standen sich bei den Junioren gegenüber. Die beiden Mengener hielten sich beim Schwimmen und Radfahren noch sehr gut in der großen Spitzengruppe. Doch beim Laufen zeigten sich diejenigen Athleten, die trotz ihres Alters von 18 oder 19 Jahren bereits über Bundesliga- oder sogar internationale Erfahrung verfügen. So flog der spätere Sieger Lasse Lührs, der vor Wochenfrist noch Junioren-Europameister wurde, förmlich über die 5km-Laufstrecke. Maximilian Reihn und Mario Lutz gingen auf den Rängen 28 und 29 durchs Ziel.

AKTUELLES

PRESSE

Binz - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Tschüss Bundesliga!

» weiterlesen


Karlsdorf - ALB-GOLD Triathlon-Liga

Schwörer Team TV Mengen holt die Landesmeisterschaft

» weiterlesen

 

Tübingen - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Heißer Kampf in Tübingen

» weiterlesen

 

Münster - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Rumpfteam holt Platz 

» weiterlesen