Aktuelle Pressemeldungen

LBS-Cup Triathlonliga - 24.04.2016

Mengen gewinnt beide Landesligarennen

Backnang / Mengen – Beim Auftakt zur diesjährigen Landesligasaison, der LBS-Cup Triathlonliga, holten sich sowohl die Männer als auch die Frauen aus Mengen den Sieg. Uli Hagmann vom Stadtwerke Team TV Mengen gewann außerdem den ersten Platz in der Einzelwertung.

Der Veranstalter hatte sich ein besonderes Format für diesen Wettkampf ausgedacht: Durch den frühen Termin im April mit vermeintlich kalten Temperaturen splittete man den Triathlon in einen Swim&Run und in einen anschließenden Bike&Run auf. Die Athleten hatten dadurch Gelegenheit, sich vor dem Fahrradfahren witterungsgerecht anzuziehen. Und die Verantwortlichen behielten recht. Bei Temperaturen nur knapp über dem Gefrierpunkt waren die Sportlerinnen und Sportler dankbar für diese Regelung. 

Im Stadtwerke-Team TV Mengen starteten mit einige Athleten, die für das Bundesligateam gesetzt sind. Solange noch kein Start in der höchsten Deutschen Triathlonklasse erfolgt ist, darf dies durchaus so praktiziert werden. Zunächst musste jeder Athlet im 15 Sekunden-Abstand auf die Schwimmstrecke im Backnanger Freibad und sich im 100m-Raster durch alle 7 Bahnen des Schwimmbades kämpfen. Anschließend ging’s auf eine 2 km-Laufrunde, nach der die erste Zeit genommen wurde. Uli Hagmann lag hier schon auf Platz 2 hinter Maurice Clavel aus Süßen. Ein sensationell guten Swim&Run legte Veit Hönle hin, der in der vergangenen Saison im Schwimmen Schwächen zeigte. Er lag in der Zwischenwertung auf Rang 4. Auch die weiteren Starter des Mengener Quintetts Mario Schierok, Mario Lutz und der Neuzugang Frederic Henes kamen in die Topten.

Nach einer rund zweistündigen Pause folgte ein Bike&Run mit 20 km Radfahren und 5 km Laufen. Die Athleten wurden entsprechend ihren Abständen im vorangegangenen Swim&Run auf die Strecke geschickt. Uli Hagmann kontrollierte das Feld von vorne und zog beim Laufen unwiderstehlich davon. Mit über einer halben Minute Vorsprung vor Maurice Clavel sicherte er sich den Einzelsieg und dem Startwerke-Team wichtige Punkte. Frederic Henes kämpfte auf der Radstrecke mit technischen Problemen, holte jedoch im Laufen wieder einige Plätze auf und landete in Schlusswertung auf dem 6.Platz. Einen Rang dahinter folgte Veit Hönle. „Altmeister“ Mario Schierok und Marion Lutz teilten sich ihr Rennen ebenfalls sehr gut ein und komplettierten die Wertung zeitgleich auf den Rängen 11 und 12. Teamleiter Stefan Vollmer lobte die Ausgeglichenheit in seiner Mannschaft: „Wir haben alle fünf Teammitglieder unter den besten 12 von 60 Startern. Ich konnte mich total auf meine Mannschaft verlassen“. Mit großem Vorsprung vor Neckarsulm und Heidelberg gewann das Stadtwerke-Team den Liga-Auftakt.

Auch in der Damenmannschaft, dem Schwörer Team TV Mengen, testen mit Lena Berlinger und Leonie Kucher zwei Bundesliganovizinnen ihre Form. An ihrer Seite starteten mit Leonie Sauer und Laura Briemle zwei weitere Mengener Eigengewächse. Teamleiter Peter Heudorfer zollte vor allem Laura Briemle Respekt. Sie sprang kurzfristig für die verhinderte Lisa Miksch ein und verzichtete auf einen Start beim Jugendcup in Neckarsulm. Nach dem Swim&Run lagen mit der Ricarda Lisk und Kirsi Schmidt zwei Waiblingerinnen vorne. Gleich dahinter lauerten Lena Berlinger und Leonie Kucher aus Mengen. Leonie Sauer lag in der Zwischenwertung auf einem hervorragenden 6.Platz. Laura Briemle war zu diesem Zeitpunkt
Sechzehnte. Die starke Radfahrerin Lena Berlinger klemmte sich beim Bike&Run vor Leonie Kucher und zog sie mit. So konnten die beiden zumindest Kirsi Schmidt (Waiblingen) überholen. Am Sieg von Ricarda Lisk war zwar nicht mehr zu rütteln, doch das Mengener Duo Berlinger / Kucher sahen als Zweite und Dritte das Ziel. Leonie Sauer musste kurz vor Schluss noch einige Läuferinnen passieren lassen und lag auf Rang 15. Liga-Neuling Laura Briemle zollte dem hohen Anfangstempo Tribut – siehe erreichte im Schlussklassement Platz 44. Die Endabrechnung war nochmals eine spannende Angelegenheit, da mit Mengen, Süßen und Waiblingen drei annähernd gleich starke Teams vorn dabei waren. Punktgleich, aber mit dem besten Einzelergebnis ausgestattet, gewann das Schwörer Team TV Mengen vor Süßen. Knapp dahinter landete Waiblingen auf dem dritten Platz. „Dass wir gut sind wusste ich schon, aber dass es für den Sieg reicht, hätte ich nicht gedacht“, so das Resümee von Teamchef Heudorfer.

Die nächste Station der LBS-Triathlonliga findet am 8. Mai in Rheinfelden statt.

AKTUELLES

PRESSE

Binz - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Tschüss Bundesliga!

» weiterlesen


Karlsdorf - ALB-GOLD Triathlon-Liga

Schwörer Team TV Mengen holt die Landesmeisterschaft

» weiterlesen

 

Tübingen - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Heißer Kampf in Tübingen

» weiterlesen

 

Münster - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Rumpfteam holt Platz 

» weiterlesen