Aktuelle Pressemeldungen

Triathlon Landeliga

Starke Teamleistung in Erbach

Erbach / Mengen – Die Landesligatriathleten des TV Mengen konnten zum wiederholten Male vorne mitmischen. Die Herren des Stadtwerke Teams mussten sich nur Heidelberg geschlagen geben und wurden Zweiter. Das Schwörer Team der Damen holte in der Mannschaftswertung den Bronzeplatz.

Die Besonderheit beim Rennen in Erbach war das Format des Teamsprints. Während in den anderen Wettkämpfen jeder Athlet für sich selbst kämpft und die Addition der Platzierungen über das Klassement der Mannschaften entscheidet, stand dieses Mal die geschlossene Teamleistung im Vordergrund. D.h., die Mannschaften mussten – getrennt durch 30-sekündige Zeitabstände zum jeweils nächsten Team – zunächst beim Schwimmen im Erbacher Baggersee zusammenbleiben bevor es gemeinsam aufs Rad ging. Hier war wiederum Gruppenarbeit gefragt. Die guten Radfahrer arbeiteten etwas mehr, um die schwächeren durchzubringen. Auch beim Laufen war nicht die Zeit des Erstplatzierten maßgebend, sondern der vierte Herr bzw. die dritte Frau entschieden das Teamergebnis.

Die Herren vom Stadtwerke Team gingen mit den erfahrenen Athleten Simon Veit, Peter Ströhle und dem Bundesligisten Fabian Göggel sowie den jungen Patrick Reger und Christoph Fetzer, der seine Landesligapremiere feierte, an den Start. Bereits beim Schwimmen konnte der Abstand zu den vorher gestarteten Teams etwas verkleinert werden, obwohl hier schon absehbar war, dass Heidelberg – in der Tabelle zwei Plätze vor dem Stadtwerke Team liegend – schon eine kleine Führung ausgebaut hatte. Auf der 20 km langen Radsrecke bleib das Mengener Quintett konsequent zusammen, damit am Schluss die besten vier Läufer für ein gutes Ergebnis sorgen konnten. Gleich zu Beginn der letzten Disziplin sah man, dass Peter Ströhle, der sich eher auf längeren Strecken wohl fühlt, das hohe Tempo nicht mitgehen konnte. Auch Junior Christoph Fetzer kam an seine Grenzen, wurde jedoch von seinen Mannschaftskameraden vorbildlich angeschoben. Mit 23 Sekunden hinter Heidelberg, aber noch vor dem Teams aus Süßen und Neckarsulm holte sich das Stadtwerke Team einen hervorragenden zweiten Platz in der Triathlon-Landesliga. In der Tabelle steigt das Team vom fünften auf den vierten Platz auf.

Erbach-2016-Sauer-Wilm-Bleicher.jpgZahlenmäßig gehandicapt ging das Schwörer Team der Damen ins Rennen. Mit Sarah Wilm, Leonie Sauer und Victoria Bleicher startete die Mannschaft in Mindestbesetzung. D.h., keine Athletin durfte den Anschluss verlieren, weil alle in die Wertung kamen. Hervorragend wurden die Stärken und Schwächen in den einzelnen Disziplinen ausgeglichen, um am Schluss zu erfahren: „Ihr seid Dritter“. Und das trotz eines kleinen technischen Problems am Rad von Sarah Wilm, das den Dreierzug kurz zum Anhalten zwang. Trainer Wolfgang Zilian lobte seine Damen: „Unter den gegebenen Umständen mit nur drei Starterinnen war es nicht ganz einfach unserem zweiten Tabellenplatz voll gerecht zu werden. Aber die Mädchen haben eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und das Maximale aus der Situation gemacht. Kompliment!“ Tagessiegerinnen wurden das Tri-Team Heuchelberg vor Süßen. Das Schwörer Team bleibt auf Rang zwei der Frauen-Landesliga.

Die LBS-Cup-Triathlonliga findet mit dem Rennen in Schluchsee am 09.07.2016 ihren Abschluss.

Beim Jedermann-Rennen holte Jürgen Reineck den Sieg in seiner Alterklasse vor Rainer Sauer. Manfred Bleile belegte Rang 3 in der nächst höheren Alterklasse. Susanne Engenhart wurde Elfte.

AKTUELLES

PRESSE

Binz - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Tschüss Bundesliga!

» weiterlesen


Karlsdorf - ALB-GOLD Triathlon-Liga

Schwörer Team TV Mengen holt die Landesmeisterschaft

» weiterlesen

 

Tübingen - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Heißer Kampf in Tübingen

» weiterlesen

 

Münster - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Rumpfteam holt Platz 

» weiterlesen