• Damen - LTS-Team
  • Herren - SCHUNK-Team
  • ... mit Team Chef

Aktuelle Pressemeldungen

Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Mengens Triathleten mit gutem Auftakt

Ubstadt-Weiher / Mengen – Klasse Stimmung herrschte in und um den Hardtsee im nordbadischen Ubstadt-Weiher beim diesjährigen Auftakt zur Triathlon-Bundesliga. Zahlreiche Zuschauer säumten die Rennstrecke, die Athletinnen und Athleten zeigten bei optimalen Bedingungen Spitzenleistung und nicht zuletzt peitschte der Sprecher Achim Seiter, der fachlich von Daniel Unger begleitet wurde, die Fans immer wieder an. Unter diesen Rahmenbedingungen gelang dem Schunk Team TV Mengen ein hervorragender fünfter Platz. Die Damen vom LTS Team wurden Elfter.

Mit Celine Kaiser und Michelle Braun setzte der sportliche Leiter Peter Heudorfer zwei 19-jährige Neuzugänge erstmals ein. Ursula Trützschler und die erfahrene Victoria Bleicher komplettierten das Team. Mit einem Kanonenschlag schickte der Starter die 56 Damen auf die Schwimmstrecke. In einem großen Rechteck mussten sie auf der 750 Meter langen Schwimmstrecke zwei Bojen umrunden, um anschließend wieder Richtung Wechselzone zu schwimmen. Hier platzierten sich bereits die Topfavoritinnen wie Laura Lindemann (Potsdam), Anja Knapp (Witten), die Holländerin Rachel Klamer (Buschhütten) sowie die schwedische Olympia-Silbermedaillengewinnerin von London Lisa Norden (Witten) ganz vorne. Und auch Michelle Braun tauchte kurz nach den Spitzenleuten auf und konnte sich in die erste Radgruppe einreihen. Ursula Trützschler folgte ihr 13 Sekunden später, hatte jedoch infolge einer Behinderung durch eine Konkurrentin einen schlechten Wechsel und musste nur knapp die zweite Radgruppe ziehen lassen – was noch Folgen haben sollte. Celine Kaier und Victoria Bleicher waren mit dem Schwimmen nicht zufrieden. Es blieb ihnen nur die vierte Radgruppe. Während die Athletinnen in den beiden ersten Radgruppen recht gut zusammenarbeiteten und fast zueinander aufschlossen, verlor man hinten Zeit. Nach dem Wechsel auf die 5 km lange Laufstrecke ging Michelle Braun, umgeben von einigen der besten Triathletinnen der Welt, die Sache entschlossen an. Es war klar, dass sie deren Tempo nicht lange mitgehen konnte, doch Trainer und Fans waren begeistert wie die junge Bayerin in Diensten des LTS Teams kämpfte. Während sich ganz vorne Laura Lindemann und Rachel Klamer ein heißes Duell um den Sieg lieferten, bog Michelle Braun als Zehnte in den Zielkanal ein.

Ursula Trützschler rief beim Laufen eine hervorragende Leistung ab. Aber auch die 17. Laufzeit reichte nicht am Ende „nur“ zu Rang 29; zu groß war der Zeitverlust beim Radfahren. Celine Kaiser erreichte Platz 47 und Victoria Bleicher kam auf Rang 50 ins Ziel. Nun begann das Rechnen, denn zur Ermittlung der Mannschaftsergebnisse wurden die Platzierungen der besten Drei eines Teams zusammengerechnet. Erste wurden die Damen aus Witten vor Potsdam mit der Einzelsiegerin Laura Lindemann. Das LTS Team kam auf Rang 11. Bei Teamchef Peter Heudorfer schlugen zwei Herzen in einer Brust: „Eigentlich können wir mit Rang 11 ganz zufrieden sein. Hätte Ursula beim Wechsel aufs Rad mehr Glück gehabt, wäre sie einige Plätze besser gelegen. Drei Mannschaften waren nur minimal besser als wir. Eine Topten-Platzierung war in Sicht. Dennoch gratuliere ich meinen Mädels zum gelungenen Start in die Bundesligasaison“.

Teamchef Stefan Vollmer musste kurz vor dem Rennen einen seiner Topstarter, Uli Hagmann, verletzungsbedingt ersetzen. Da auch Max Fetzer momentan nicht einsatzfähig ist, rekrutierte er kurzerhand den Routinier Mario Schierok. Der ist eigentlich eher auf längeren Strecken oder in der Landesliga zuhause, so dass man gespannt sein durfte, wie der Sigmaringer abschneiden wird. Exakt 9 Minuten nach dem Startschuss hatte Valentin Wernz die 750 m lange Schwimmstrecke als Sechster des 80 Mann starken Feldes absolviert und war damit sicher in der ersten Radgruppe. Weniger später tauchten auch Jannik Schaufler, Fabian Göggel und Frederik Henes aus den Fluten auf und fuhren gemeinsam in der Verfolgergruppe, der auch der südafrikanische Top-Favorit Richard Murray (Buschhütten) angehörte. Achtbar schlug sich auch Mario Schierok, der seinen Platz in der vierten Radgruppe fand. Mit einem Schnitt von 50 km/h jagten die Gruppen über die vier Runden der 20 km langen Teildisziplin. Jannik Schaufler arbeitete in der Verfolgergruppe besonders hart und konnte einige Sekunden auf die Führungsgruppe gut machen. Der Abstand lag nur noch bei 15 Sekunden. Die Laufstrecke musste also die Entscheidung bringen. Hier zeigte Murray sofort, wer Herr im Haus ist. Er stürmte los und überholte einen nach dem anderen aus der ersten Radgruppe und holte sich mit einer Laufzeit von 14:13 Minuten über 5 km den verdienten Sieg.

Dahinter tobten die erbitterten Kämpfe um jeden Platz. Triathlon der Extraklasse wurde zelebriert. Während Valentin Wernz seinen Laufrhythmus noch suchte, drehte Frederik Henes beeindruckend auf. Er verlor zwar rund eine halbe Minute auf den Sieger Murray, holte jedoch mit Rang 16 das beste Ergebnis für Mengen, noch einen Platz vor Valentin Wernz. Dieser musste sich noch mächtig gegen die Angriffe des US-Amerikaners Seth Rider wehren, hielt in sich aber eine Sekunde vom Leib. Der nächste „Rote“ war Jannik Schaufler mit einer sehr ausgeglichenen Leistung auf Rang 20. Fabian Göggel zehrte beim Laufen von seiner guten Vorarbeit, musste aber noch ein paar Plätze liegen lassen – Platz 41. Mario Schierok freute sich mächtig über sein unerwartetes Bundesligadebüt und den 72. Platz in einem schnellen Rennen. Das kompakte Ergebnis der besten vier Mengener sorgte für einen tollen fünften Platz in der Teamwertung. Sieger wurde der Serienmeister Buschhütten vor Worms. Teamleiter Stefan Vollmer war begeistert über den souveränen Einstieg in die Saison: „Wir wussten, dass die Liga von Jahr zu Jahr besser wird. Mich freut es, dass wir hier so toll mithalten können. Die nächsten Rennen können kommen“. Das wird am 23.7.2017 in der Fahrradstadt Münster der Fall sein, in der zum ersten Mal ein Bundesligarennen ausgetragen wird.

AKTUELLES

PRESSE

Buchen - Racepedia-Cup

Die Fahrt nach Buchen hat sich gelohnt

» weiterlesen

 

Forst - ALB-GOLD Triathlon-Liga

Zwei Siege für Mengens Triathleten

» weiterlesen

 

Neckarsulm - ALB-GOLD Triathlon-Liga

Schwörer Team TV Mengen gewinnt den Auftakt

» weiterlesen


Neckarsulm - Racepedia-Cup

Nachwuchs zeigt Selbstsicherheit

» weiterlesen


MengenTriathlon Landesliga

Gaggli Team TV Mengen vor der Premiere

» weiterlesen