• ... das sind WIR!
    ... das sind WIR!
  • ... mit Speed voran!
    ... mit Speed voran!
  • ... und ab in die Wechselzone!
    ... und ab in die Wechselzone!
  • ... mit dem Fanbus zur Bundesliga!
    ... mit dem Fanbus zur Bundesliga!

Aktuelle Pressemeldungen

Ein sportliches WILLKOMMEN!

Wir wünschen allen viel Spaß und ein angenehmes Stöbern
auf unserer Webseite.

Es erwarten Sie viele Neuigkeiten, sowie tolle Bilder aus unserem Verein.


1.Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Mengens Triathleten gegen die Topstars

Düsseldorf / Mengen – Am kommenden Wochenende findet in Düsseldorf das dritte Rennen der diesjährigen Bundesligasaison statt. Sowohl das Schunk Team (Herren) als auch das LTS Team (Damen) haben starke Konkurrenz.

Beide-Mannschaften---Bild-Stefan-Vollmer.jpgInsbesondere die nationalen Top-Triathleten füllen die Starterlisten zu diesem Rennen. Denn die Ergebnisse der deutschen Athletinnen und Athleten gelten zugleich als Deutsche Einzelmeisterschaft. So greift in Düsseldorf beispielsweise erstmals Vorjahressiegerin Laura Lindemann ins Ligageschehen ein. Wie gewohnt geht die zweifache Junioren-Welt- und Europameisterin sowie amtierende DTU Deutsche Meisterin gemeinsam mit der Zweitplatzierten von Ingolstadt, Lisa Tertsch, für Triathlon Potsdam an den Start. Doch auch die anderen Teams überlassen nichts dem Zufall. So treten die britische Topathletin und Olympiateilnehmerin Jodie Stimpson und die Südafrikanerin Marie Rabie, ebenfalls in Rio dabei, für Buschhütten an. Lemgo schickt die EM-Dritte von Lissabon, Lena Meißner, sowie die starken Australierinnen Emma Jeffcoat (nationale U23-Meisterin) und Tamsyn Moana-Veale ins Rennen. Für das LTS Team TV Mengen konnte Teamchef Peter Heudorfer bislang nur drei Starterinnen setzen. Die stets zuverlässige Laura Sprißler wird ergänzt durch Sue Schäfer, das 15-jährige Jungtalent aus Kirchzarten, sowie die Biberacherin Ursula Trützschler. Gerade bei Trützschler darf man gespannt sein, wie sie sich schlägt. Verhinderte doch bei ihrer Bundesligapremiere in Ingolstadt ein Raddefekt eine weitaus bessere Platzierung. Eigentlich war Langstreckenspezialistin Lena Berlinger, die am Wochenende Dritte bei den Deutschen Meisterschaften der Mitteldistanz wurde, ebenfalls vorgesehen, doch die Strapazen des Rennens klingen immer noch nach und verhindern einen Start. „Ich werde kurzfristig einen Ersatz für Lena nachnominieren. Dennoch streben wir eine einstellige Platzierung an. Das wird zwar schwer, liegt aber im Bereich des Möglichen“, prognostiziert Heudorfer die Chancen seiner Damen.

Herren-Teamchef Stefan Vollmer darf zurzeit aus dem Vollen schöpfen. Mit Uli Hagmann, Jannik Schaufler, Frederic Henes, Valentin Wernz und Mario Lutz kann er auf eine Top-Truppe setzen. So bestätigten die Athleten am vergangenen, bundesligafreien Wochenende ihre hervorragende Form. Uli Hagmann wurde deutscher Hochschulmeister, Jannik Schaufler holte einen fünften Platz beim Junioren-Europacup in Kitzbühel und Valentin Wernz landete als bester Deutscher im vorderer Drittel der U23-Europameisterschaft im bulgarischen Burgas. Nach seinem vierten Platz in der Einzelwertung beim letzten Rennen in Ingolstadt gehört Uli Hagmann zu den Mitfavoriten zur deutschen Meisterschaft. Bei den Mannschaften allerdings führen die Serienmeister vom EJOT Team Buschhütten mit den maximal möglichen 40 Zählern die Tabelle an – doch das WMF-BKK Team AST Süßen und der Überraschungsaufsteiger, das ROWE Triathlon Team aus Worms, liegen mit nur drei bzw. fünf Punkten Rückstand noch in Schlagdistanz. „Wir haben uns mit zwei sechsten Rängen knapp hinter den besten Teams festgesetzt. Vielleicht gelingt uns in Düsseldorf ein Überraschungscoup“, hofft Mengens Mannschaftskapitän Vollmer.

Neben den beiden Bundesligateams treten die Landesligamannschaften des Stadtwerke Teams und des Schwörer Teams in Erbach an den Start. Für beide gilt es die guten Leistungen der vorangegangenen Wettkämpfe nachhaltig zu bestätigen.

 

 

Bundesliga in Ingolstadt

Die Deutsche Triathlon Union (DTU) hat wieder schöne Videos vom letzten Wettkampf der Bundesligisten in Ingolstadt produziert.
Unter nachfolgenden Links können Sie die Videos abrufen:

Damen: https://youtu.be/k5qF8LlWywU
Hinweis: Laura Sprißler läuft nach dem Radfahren als erste in die Wechselzone

Herren: https://youtu.be/FmHtclmy85k
Hinweis: Uli Hagmann steht mit im Mittelpunkt des Videos einschl. Schlussinterview


Silberne Verdienstmedaille

Unser Abteilungsleiter Stefan Vollmer wurde am vergangenen Sonntag im Rahmen des Neujahrsempfangs der Stadt Mengen mit der silbernen Verdienstmedaille der Stadt Mengen ausgezeichnet. Seit dem Jahr 2000 leitet Stefan Vollmer die Triathlonabteilung des TV Mengen. Bürgermeister Stefan Bubeck ehrte ihn u.a. mit folgenden Worten: „Die besondere Leistung von Stefan Vollmer liegt in seinem hohen persönlichen Einsatz für die Abteilung, um einerseits die Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Abschneiden der Athletinnen und Athleten zu schaffen. Andererseits obliegt ihm die Organisation sämtlicher Veranstaltungen von Mengens Triathleten...“ Der Verein gratuliert Stefan Vollmer ganz herzlich.

Ehrung_Stefan_Vollmer_1.jpg

Stefan Vollmer gemeinsam mit Jugendtrainer Wolfgang Rudnick (rechts), der seit zwei Jahren
ebenfalls Träger der Verdienstmedaille ist.

AKTUELLES

PRESSE

Schömberg / Mengen Mengen punktet weiter

In der LBS-Cup-Triathlonliga stand erstmals in der laufenden Saison ein schweres Rennen über die Olympische Distanz auf dem Programm. Sowohl die Damen als auch die Herren von Mengens Triathleten meisterten die Aufgabe mit Bravour.

» weiterlesen

 

Ingolstadt / Mengen Uli Hagmann vom SCHUNK-Team bester Deutscher

Eindrucksvoll klopfte Uli Hagmann in der Triathlonbundesliga an die Tür der Top-Triathleten. Mit einem vierten Rang holte er das beste Ergebnis eines Mengener Bundesligaathleten seit der Zugehörigkeit zum Triathlon-Oberhaus. Trotz einer einsatzgeschwächten Mannschaft gelang dem Schunk Team Mengen in Ingolstadt wie vor Wochenfrist im Kraichgau wiederum ein sechster Platz in der Endabrechnung.

» weiterlesen

 

Ingolstadt / Mengen Mengens Triathlondamen im Aufwind

Ein technisches Problem verhinderte eine Topten-Platzierung des LTS Team Mengen beim zweiten Rennen der Triathlonbundesliga in Ingolstadt. Die Mannschaft um Laura Sprißler steigerte sich gegenüber dem Auftaktwettkampf um zwei Plätze und wurde Elfte.

» weiterlesen

 



Gefällt euch die Seite?